Aktuelles
Christuskirche_Logo_invert0202
Schriftzug_s206

Taufe

Taufe_Thomas_9802

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen wollen:

Rufen Sie bitte als Erstes im Pfarramt an: Tel. 2998

Zu Ihrer Kenntnis:

1. Über das Pfarramtsbüro erhalten Sie die Auskunft, an welchem
    Termin die Taufe möglich sein wird.

2. Mit dem Pfarrer  vereinbaren Sie einen Termin für das Taufgespräch.

3. Zum Taufgespräch bringen Sie bitte mit:
    1. Das Familienstammbuch bzw. die Geburtsurkunde des
        Täuflings
    2. Die Bescheinigung des Standesamts “für religiöse Zwecke”
    3. Von den evangelischen Paten wird in der Regel eine
        Patenbescheinigung verlangt, die Sie bei Ihrem zuständigen
        Pfarramt erhalten.
        Im Stadtbereich Memmingen wird meist telefonisch die
        Zugehörigkeit zur jeweiligen Gemeinde bestätigt.
   4. Ein Foto vom Täufling

4. Die Paten müssen einer Kirche angehören, denn das Patenamt ist
    ein kirchliches Amt. In der Regel sollen die Paten evangelisch
    sein.

5. Die Anzahl der Paten ist den Eltern überlassen.

6. Es ist bei uns üblich, dass der Täufling von den Paten oder Eltern
    eine Taufkerze erhält.

7. Der Täufling erhält einen Taufspruch, den die Eltern aussuchen.

8. Bei Erwachsenentaufen werden der Pfarrer  in der Regel mehrere
     Gespräche über den evangelischen Glauben führen, oder ein 
     Glaubensseminar anbieten, an dem mehrere Täuflinge teilnehmen.

                       Bibelworte für Taufsprüche:
Aus dem Alten Testament:

1) Ps.118/5-6 In der Angst rief ich den Herrn an, und der Herr erhörte mich und
             tröstete mich. Der Herr ist in mir. Darum fürchte ich mich nicht. Was
             können mir Menschen tun?

2) Ps.16/11 Du, Gott, zeigst mir den Weg, der zum Leben führt. Vor dir ist Freude
                     und Fülle und Wonne in deinem Reich ewiglich.

3) Ps.67/2 Eines wünschen wir uns: Dass Gott freundlich ist und uns segnet,
                   dass er uns Licht gibt, das Licht seiner Liebe.

4) Spr.8/34-35 Wohl dem Menschen, der auch mich hört, wohl denen, die meine
                       Wege bewahren, die an meinen Türen Tag und Nacht wachen und
                       an den Pfosten meines Tores warten. Denn wer mich findet, hat das
                       Leben gefunden, und Wohlgefallen erlangt er bei dem Herrn.

5) Ruth 2/12 Du bist gekommen zu dem Herrn, dass du unter seinen Flügeln
                       Zuflucht hättest.

6) Sirach 29/10-11 Verliere gern dein Geld, wenn dein Bruder oder Freund es braucht!
         Vergrab es nicht unter einem Stein, wenn es doch zugrunde geht!
         Tue, was Gott dir gebietet!

7) Josua 1/5 b Ich will dich nicht verlassen noch von dir weichen.

8) Ps. 37/5 Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn; er wird´s wohl machen.

9) Ps. 62/7 Er ist mein Fels, meine Hilfe und mein Schutz, dass ich nicht fallen werde.

10) Ps.139/9-10 Nähme ich die Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer,
     so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten.

11) Ps.23/1 Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

12) Ps.23/6 Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und
                     ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.

13) Ps.145/8 Gnädig und barmherzig ist der Herr, geduldig und von großer Güte.

14) Jes.40/31 Die auf den Herrn trauen, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit
           Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie
           wandeln und nicht müde werden.

15) Ps. 103/2 Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat

16) Josua 1/9 Lass dir nicht grauen und entsetze nicht, denn der Herr, dein Gott, ist

mit dir in allem, was du tun wirst!

17) Ps. 71/5 Du bist meine Zuversicht, Herr, mein Gott, meine Hoffnung von meiner   
                       Jugend an.

18) Hab. 3/18 Ich will mich freuen des Herrn und fröhlich sein in Gott, meinem Heil.

19) 1. Sam. 14/6 b Es ist dem Herrn nicht schwer, durch viel oder wenig zu helfen.

20)1. Chr.29/17a Ich weiß, mein Gott, dass du das Herz prüfst, und Aufrichtigkeit ist dir
                             angenehm.

21) 1.Sam. 16/7b Ein Mensch sieht, was vor Augen ist. Gott aber sieht das Herz an.

22) Ps.145/18 Der Herr ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn ernstlich anrufen.

23) Nah. 1/7 Der Herr ist gütig und eine Feste zur Zeit der Not und kennt die, so
                     auf ihn trauen.

24) Ps. 37/37 Bleibe fromm und halte dich recht; denn einem solchen wird es
                       zuletzt wohlergehen.

25) Ps. 34/2 Ich will den Herrn loben allezeit, sein Lob soll immerdar in meinem
                       Munde sein.

26) Ps.4/9 Ich liege und schlafe ganz mit Frieden, denn du allein, Herr, hilfst mir,                                       dass ich sicher wohne.

27) Ps.36/6 Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit,
                     so weit die Wolken gehen.

28) Ps.86/11 Weise mir, Herr, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit!

29) 1. Mose 32/27b Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn.

30) Jer.5/3a Herr, deine Augen sehen nach dem Glauben.

31) Jes. 60/1 Mache dich auf, werde Licht! Denn dein Licht kommt, und die
                       Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir.

32) Ps. 25/4 Herr, zeige mir deine Wege und lehre mich deine Steige!

33) Ps. 92/2 Es ist ein köstlich Ding, dem Herrn danken und lobsingen deinem                
                     Namen, du Höchster!

34) Ps. 68/20 Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.
35) Ps. 18/2 Herzlich lieb habe ich dich, Herr, meine Stärke!

36) Hiob 19/25a Ich weiß, dass mein Erlöser lebt!

37) Ps. 119/105 Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg.

38) Jes. 43/1 Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst! Ich habe dich bei
                       deinem Namen gerufen; du bist mein.

40) Ps. 27/1 Der Herr ist mein Licht und mein Heil. Vor wem sollte ich mich fürchten?

41) Ps. 106/1 Danket dem Herrn, denn er ist freundlich, und seine Güte währt ewiglich!

42) Ps. 23/4 Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück.                                        Denn du bist bei mir. Dein Stecken und dein Stab trösten mich.

43) Ps. 18/22 Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, ist zum Eckstein geworden.

44) Ps. 50/3 Unser Gott kommt und schweigt nicht.

45) Ps. 51/12 Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen,                                                 beständigen Geist!

46) Ps. 143/10 Lehre mich tun nach deinem, Wohlgefallen, denn du bist mein Gott;                                       dein guter Geist führt mich auf ebener Bahn.

47) Ps. 104/24 Herr, wie sind deine Werke groß und viel! Du hast alle weise
                         geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter.

48) Ps. 33/4 Des Herrn Wort ist wahrhaftig, und was er zusagt, das hält er gewiss.

49) Ps. 31/16 Meine Zeit steht in deinen Händen!

50) Ps. 118/24 Dies ist der Tag, den der Herr macht. Lasst uns freuen und fröhlich
                           darinnen sein!

51) Ps. 36/10 Bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Licht sehen wir das Licht.

52) 1. Mose 12/2 Ich will dich segnen, und du sollst ein Segen sein!

53) Micha 6/8 Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir
           fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein
           vor deinem Gott.

54) 1. Mose 28/15 Ich bin mit dir und will dich behüten, wo du hinziehst.

55) 5. Mose 4/31 Der Herr, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; er wird dich nicht                                            verlassen.

56) Richter 5/31 Die den Herrn lieb haben sollen sein, wie die Sonne aufgeht in ihrer                                        Pracht.

57) 2. Sam. 22/31 Gottes Wege sind vollkommen; er ist ein Schild allen, die ihm vertrauen

58) Esra 8/22 Die Hand Gottes ist zum besten über allen, die ihn suchen.

59) Joel 3/5 Wer des Herrn Namen anrufen wird, der soll errettet werden.

60) Ps. 19/9 Die Befehle des Herrn sind richtig und erfreuen das Herz.

61) Ps. 25/10 Die Wege des Herrn sind lauter Güte und Treue für alle, die seinen
                       Bund und seine Gebote halten.

62) Ps. 27/4 Sei getrost und harre des Herrn!

63) Ps. 28/7 Der Herr ist meine Stärke und mein Schild. Auf ihn hofft mein Herz,
                       und mir ist geholfen.

64) Ps. 32/10 Wer auf den Herrn hofft, den wird die Güte umfangen.

65) Ps. 45/2-3 Gott ist unsere Zuversicht und Stärke. Darum fürchten wir uns nicht.

66) Ps. 50/15 Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten!

67) Ps. 55/23 Wirf dein Anliegen auf den Herrn; der wird dich versorgen!

68) Ps. 56/12 Auf Gott hoffe ich und fürchte mich nicht. Was können mir Menschen tun?

69) Ps. 66/20 Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von                                         mir wendet.

70) Ps. 73/23 Dennoch bleibe ich stets an dir, denn du hältst mich bei meiner
                       rechten Hand.

71) Ps. 91/11 Er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen                                                 deinen Wegen.

72) Ps. 100/2 Dienet dem Herrn mit Freuden, kommt vor sein Angesicht mit Frohlocken!

73) Ps. 103/17 Die Gnade des Herrn währt von Ewigkeit zu Ewigkeit über denen, die
                         ihn fürchten.

74) Ps. 115/12 Der Herr denkt an uns und segnet uns.

75) Ps. 118/8 Es ist gut, auf den Herrn zu vertrauen und nicht sich zu verlassen auf                                       Menschen.

76) Ps. 121/2 Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

77) Ps. 121/8 Der Herr behüte deinen Ausgang und deinen Eingang von nun an bis
                       in Ewigkeit.

78) Ps. 127/1 Wenn der Herr das Haus nicht baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen.

79) Ps. 143/8 Herr, tu mir kund den Weg, den ich gehen soll!

80) Ps. 145/20 Der Herr behütet alle, die ihn lieben.

81) Ps. 147/11 Der Herr hat Gefallen an denen, die ihn fürchten, die auf seine Güte hoffen.

82) Spr. 1/7 Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Erkenntnis.

83) Spr. 2/6 Der Herr gibt Weisheit, und aus seinem Mund kommt Erkenntnis und Einsicht.

84) Spr. 3/5 Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlass dich
                     nicht auf deinen Verstand!

85) Spr. 3/26 Der Herr ist deine Zuversicht; er behütet deinen Fuß.

86) Spr. 4/16 Des Gerechten Pfad glänzt wie das Licht am Morgen, das immer                                   heller leuchtet bis zum vollen Tag.

87) Spr. 16/9 Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg. Aber der Herr allein
                       lenkt seinen Schritt.

88) Jes. 12/2 Gott ist mein Heil, ich bin sicher und fürchte mich nicht.

89) Jes. 28/29 Des Herrn Rat ist wunderbar, und er führt es herrlich hinaus.

90) Jes. 50/7 Gott, der Herr, hilft mir. Darum werde ich nicht zuschanden.

91) Jer. 1/7 Sage nicht: ”Ich bin zu jung!”, sondern gehe, wohin ich dich sende!

92) Jes. 54/10 Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine                                                Gnade soll nicht von dir weichen.

93) Jer. 17/7 Gesegnet ist der Mann, der sich auf den Herrn verlässt und dessen                                        Zuversicht der Herr ist.

94) Jer. 29/13-14 Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich                                          von euch finden lassen.

95) Jer. 31/3 Ich habe dich je und je geliebt. Darum habe ich dich zu mir gezogen                                      aus lauter Güte.

96) Klagelieder 3/22 Gottes Barmherzigkeit hat noch kein Ende, sondern ist alle Morgen                                         neu.

97) Klagelieder 3/25 Der Herr ist freundlich dem, der auf ihn harrt, und dem Menschen,                                           der nach ihm fragt.

98) Klagelieder 3/26 Es ist ein köstlich Ding, geduldig zu sein und auf die Hilfe des Herrn
                                     zu hoffen.

99) Dan. 9/14 Der Herr ist gerecht in allen seinen Werken, die er tut.

100) Hos. 14/10 Die Wege des Herrn sind richtig, und die Gerechten wandeln darauf.

101) Ps. 31/6 In deine Hände befehle ich meinen Geist; du hast mich erlöst, Herr,                                  du treuer Gott.

102) 4. Mose 6/25 Unser Gott blicke dich freundlich an und wende dir seine Liebe zu!

103) 1. Mose 17/1 So spricht Gott zu dir: Richte dich stets nach meinem Willen und tue,                                    was recht ist!

104) Ps. 13/6 Ich verlasse mich auf deine Liebe, du, unser Gott.

105) Spr. 3/3 Liebe und Treue zu anderen sollen bei dir niemals fehlen, schmücke
                       dich damit wie mit einer Halskette!

106) Spr. 11/30 Wer in Gottes Nähe bleibt, dessen Tun hilft anderen zum Leben.

107) Spr. 13/9 Wer sich zu Gott hält, dessen Leben gleicht einem hell brennenden Licht.

108) Spr. 16/1 Der Mensch denkt sich manches aus, aber Gott spricht dazu das
                         letzte Wort.

109) Spr. 31/8 Tritt für alle ein, die sich nicht selbst helfen können!

110) Jes. 32/17 Der Ertrag der Gerechtigkeit ist Frieden.

111) Jer. 15/20 Ich, dein Helfer, stehe dir zur Seite.

112) Dan. 9/18 Gott, höre mich und wende dich nicht von mir ab!

113) Ps. 8/5 Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und des                                                          Menschenkind, dass du dich seiner annimmst?

114) Spr. 3/27 Weigere dich nicht, dem Bedürftigen Gutes zu tun, wenn deine Hand
                         es vermag!

115) Ps. 121/7 Der Herr behüte dich vor allem Übel; er behüte deine Seele.

116) Ps. 25/15 Meine Augen sehen stets den Herrn.

117) Ps. 57/10 Herr, ich will dir danken unter den Völkern, ich will dir lobsingen unter                                   den Leuten.

118) 5. Mose 30/14 Es ist das Wort ganz nahe bei dir, in deinem Munde und in deinem                                        Herzen, dass du es tust.

119) Jes. 55/12 Ihr sollt in Freuden ausziehen und in Frieden geleitet werden.

120) Ps. 81/2 Singt fröhlich Gott, der unsere Stärke ist!

121) Hiob 31/4 Sieht Gott nicht meine Wege und zählt alle meine Schritte?

122) Ps. 85/5 Herr, erweise uns deine Gnade und gib uns dein Heil!

123) Ps. 48/11 Gott, wie dein Name ist auch dein Ruhm bis an der Welt Enden!

124) Jes. 62/2-3 Du sollst mit einem neuen Namen genannt werden, welchen den                                             Herren Mund nennen wird. Und du wirst sein eine schöne Krone in
                           der Hand des Herrn und ein königlicher Reif in der Hand deines Gottes.

125) Ps. 91/1-2 Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten                                       des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht                                       und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe.

126) Ps. 13/6 b Singen will ich dem Herrn, weil er mir Gutes getan hat.

127) Ps. 57/2 b Im Schatten deiner Flügel finde ich Zuflucht.

128) Ps. 16/1 Behüte mich, Gott, denn ich vertraue dir!

129) Jer. 15/16 Dein Wort ist meines Herzens Freude und Trost.

130) Sirach 5/9 Lass dich nicht von jedem Wind treiben und gehe nicht jeden Weg,                             an den du kommst, wie die verworfenen und planlosen Menschen!
         Sei fest und zuverlässig in deinen Gedanken und rede nur so, wie du denkst!

131) Jes. 60/5 Du sollst vor Freude strahlen, und dein Herz wird erbeben und weit werden!
132) Spr. 12/28 Auf dem Wege der Gerechtigkeit ist Leben.

133) Jes. 46/4 Ich will euch tragen, bis ihr grau werdet. Ich habe es getan; ich will                                          euch heben und tragen und erretten.

134) 2. Chr. 15/2 Wenn ihr den Herrn sucht, wird er sich von euch finden lassen.                                               Werdet ihr ihn aber verlassen, so wird er auch euch verlassen.

135) Jer. 17/14 Heile du mich, Herr, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir geholfen.

136) 3. Mose 26/9 Ich will mich zu euch wenden und will euch fruchtbar machen und
                               euch mehren und will meinen Bund mit euch halten.

137) Ps. 103/11 So hoch der Himmel über der Erde ist, lässt er seine Gnade walten
                             über denen, die ihn fürchten.

138) Joel 2/13 Der Herr ist gnädig und barmherzig, geduldig und von großer Güte.

139) 1. Mose 16/13 Du bist ein Gott, der mich sieht.

140) 2. Chr. 30/9 Der Herr, euer Gott, ist gnädig und barmherzig und wird sein
                         Angesicht nicht von euch wenden, wenn ihr euch zu ihm bekehrt.

141) Ps. 9/11 Auf dich hoffen, die deinen Namen kennen, denn du verlässest nicht,
                       die dich, Herr, suchen.

142) Spr. 3/25 f. Fürchte dich nicht vor plötzlichem Schrecken, denn der Herr ist deine
                           Zuversicht.

143) Dan. 6/23 Mein Gott hat seinen Engel gesandt, der den Löwen den Rachen
                               zugehalten hat, so dass sie mir kein Leid antun konnten.

144) 1.Mose 26,24 Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen.

Bibelworte aus dem Neuen Testament:

301) Mt. 6/34 Sorgt euch nicht für den anderen Morgen, denn der morgige Tag wird für
                       das Seine sorgen. Es ist genug, dass ein jeder Tag seine Plage hat.

302) 2. Kor. 5/17 Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung. Das Alte ist
                             vergangen, siehe, ein Neues ist geworden.

303) Mt. 5/8 Selig sind, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen.

304) 1. Kor. 13/13 Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei. Aber die Liebe ist
                               die größte unter ihnen.

305) 1. Kor. 15/57 Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gegeben hat durch unseren     
                               Herrn Jesus Christus.

306) 1. Kor. 16/14 Alles, was ihr tut, soll von der Liebe bestimmt sein.

307) Hebr. 13/8 Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.

308) Off. 2/10b Sei getreu bis in den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.

309) Phil. 4/13 Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht: Christus!

310) Phil. 4/4 Freut euch im Herrn allewege und abermals sage ich euch: Freut euch!

311) Titus 2/11 Es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen.

312) 2. Kor.3/17 Der Herr ist Geist. Wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.

313) Mt. 21/22 Alles, was ihr bittet im Gebet, wenn ihr glaubt, werdet ihr empfangen.

314) 1. Joh.3/1a Seht, welche Liebe hat euch der Vater erzeigt, dass wir Gottes Kinder
                             heißen dürfen.

315) Mt. 24/35 Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht
                         vergehen.

316) Mt. 10/32 Wer mich bekennt vor den Menschen, den will ich auch bekennen vor
                         meinem himmlischen Vater.

317) Mt. 24/42 Seid wachsam, denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr
                           wiederkommt.

318) Mt. 28/20 Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der
                         Welt!

319) Röm.12/12 Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in Bedrängnis, beharrlich im     
                             Gebet!

320) Joh. 3/16 So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn
     gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben    
       haben.

321) Mt. 16/26a Was hilft es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber dabei
                             sein Leben einbüßt?

322) Mt. 5/6 Selig sind, die hungern und dürsten nach Gerechtigkeit, denn sie sollen
                     satt werden.

323) Joh. 8/12 Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht
                       in der Finsternis bleiben, sondern wird das Licht des Lebens haben.

324) Gal. 3/26 Durch den Glauben seid ihr alle Gottes Kinder in Christus Jesus.

325) Lk. 11/28 Selig sind, die Gottes Wort hören und bewahren.

326) Lk. 6/27-28 Liebt eure Feinde! Tut denen Gutes, die euch hassen! Segnet, die euch
                             fluchen! Bittet für die ,die euch misshandelnn.

327) Mt. 6/1 Habt acht auf eure Frömmigkeit, dass ihr sie nicht vor den Leuten übt,
   damit ihr von ihnen gesehen werdet. Ihr habt sonst keinen lohn bei eurem Vater im
     Himmel.

328) Joh. 14/6 Christus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.
                     Niemand kommt zum Vater außer durch mich.

329) Mt. 5/9 Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden Gottes Kinder heißen.

330) Joh. 16/33 In der Welt habt ihr Angst, aber seid getrost: Ich habe die Welt
                           überwunden.

331) 1. Petr. 5/7 Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch.

332) 1. Kor. 3/11 Einen anderen Grund kann niemand legen außer dem ,der gelegt ist,
                                   welcher ist Jesus Christus.

333) Röm. 5/11b Wir freuen uns an unserem Herrn Jesus Christus, der uns den Frieden
                             mit Gott gebracht hat.

334) Mt. 18/20 Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten
                         unter ihnen.

335) Mt. 11/28 Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid. Ich will euch
                                 erquicken.

336) Joh. 6/68 Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.

337) Joh. 7/38 Wer an mich glaubt, aus dessen Innerstem werden Ströme lebendigen
                         Wassers fließen.

338) Eph. 5/9 Lebt als Kinder des Lichts! Die Frucht des Lichtes ist lauter Güte und
                       Gerechtigkeit und Wahrheit.

339) Mt. 4/4 Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das
                   durch den Mund Gottes geht.

340) Mt. 5/4 Christus spricht: Selig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das
                     Erdreich besitzen.

341) Mt. 5/7 Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.

342) Mt. 6/14 Wenn ihr den Menschen ihre Fehler vergebt, so wird euer himmlischer
                       Vater euch auch vergeben.

343) Mt. 7/7 Bittet, so wird euch gegeben! Sucht, so erdet ihr finden! Klopft an, so wird
                     euch aufgetan!

344) Mt. 16/24 Will mir jemand nach folgen, der verleugne sich selbst und nehme sein
                         Kreuz auf sich und folge mir nach!

345) Mt. 18/18 Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein.

346) Mt. 22/32 Gott ist nicht ein Gott der Toten, sondern ein Gott der Lebendigen.

347) Mt. 24/13 Wer aber aushält bis ans Ende, der wird selig.

348) Mt. 25/40 Was ihr getan habt einem meiner geringsten Brüder, das habt ihr mir
                         getan.

349) Mt. 28/18 Christus spricht: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.

350) Mk. 9/23 Alle Dinge sind dem möglich, der da glaubt.

351) Lk. 1/46-47 Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freut sich Gottes, meines
                           Heilandes.

352) Lk. 5/32 Ich bin gekommen, die Sünder zur Buße zu rufen und nicht die Gerechten.

353) Lk. 6/30 Wie ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, also tut auch ihnen.

354) Lk. 6/36 Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

355) Lk. 7/50 Christus spricht: Dein Glaube hat dir geholfen. Gehe hin im Frieden!

356) Lk. 8/50 Fürchte dich nicht, glaube nur!

357) Lk. 10/20 Freut euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind!

358) Joh. 3/36 Wer an den Sohn glaubt, hat das ewige Leben.

359) Joh. 4/24 Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der
                         Wahrheit anbeten.

360) Joh. 5/24 Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das
                         ewige Leben.

361) Joh. 5/39 Ihr sucht in der Schrift, denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin
                         und sie ist es, die von mir zeugt.

362) Joh. 8/31 Wenn ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr in Wahrheit meine
                         Jünger.

363) Joh. 11/25 Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird
                           leben, auch wenn er stirbt.

364) Joh. 11/28 Der Meister ist da und ruft dich.

365) Joh. 13/34 Ein neues Gebot gebe ich euch: dass ihr einander liebt, wie ich euch
                             geliebt habe.

366) Joh. 15/5 Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in
                         ihm, der bringt viel Frucht.

367) Joh. 16/23 Wenn ihr den Vater um etwas bitten werdet, so wird er´s euch geben.

368) Joh. 20/29 Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!

369) Apg. 5/29 Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

370) Apg. 14/22 Durch viel Trübsal müssen wir in das Reich Gottes gehen.

371) Apg. 16/31 Glaube an den Herrn Jesus, so wirst du und dein Haus selig.

372) Röm. 1/16 Ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes,
                           die da selig macht alle, die daran glauben.

373) Röm. 8/14 Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.

374) Röm. 8/28 Wir wissen, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum besten dienen.

375) Röm. 8/31 Ist Gott für uns, wer mag wider uns sein?

376) Röm. 10/10 Wenn man von Herzen glaubt, so wird man gerecht.

377) Röm. 13/10 So ist nun die Liebe des Gesetzes Erfüllung.

378) Röm. 14/17 Das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit                                                        und Friede und Freude.

379) Röm. 15/7 Nehmt einander an, wie Christus uns angenommen hat!

380) 1. Kor. 15/33 Lasst euch nicht verführen! Böse Geschwätze verderben gute Sitten.

381) 2. Kor.9/6 Wer da sät im Segen, der wird auch ernten im Segen.

382) Eph. 2/14 Christus ist unser Friede.

383) Eph. 6/10 Seid stark im Herrn und in der Macht seiner Stärke.

384) Kol. 2/3 In Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.

385) 2. Thess.3/3 Der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Argen.

386) 1. Tim. 6/12 Ergreife das ewige Leben, zu dem du berufen bist!

387) 2. Tim. 1/17 Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und
                             der Liebe und der Zucht.

388) 1. Petr.3/13 Wer ist, der euch schaden könnte, wenn ihr dem Guten nacheifert?

389) 1. Petr. 5/5 Gott widersteht den Hoffärtigen, aber den Demütigen gibt er Gnade.

390) 1.Joh. 3/18 Lasst uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der
                           Wahrheit!

391) 1. Joh. 4/19 Lasst uns lieben, denn er hat uns zuerst geliebt!

392) 1. Joh. 5/4 Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

393) Hebr. 13/9 Es ist ein köstlich Ding, dass das Herz fest werde, welches geschieht
                           durch Gnade.

394) Off. 1/7 Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige.

395) 1.Thess.5/16 Seid allezeit fröhlich!

396)1. Tim. 2/4 Gott will, dass allen Menschen geholfen werde und sie zur Erkenntnis der
                           Wahrheit gelangen.

397) 1. Thess.5/24 Treu ist er, der euch ruft. Er wird´s auch tun.

398) 1. Petr. 1/13 Setzt eure Hoffnung ganz auf die Gnade, die euch angeboten wird in
                       der Offenbarung Christi.

399) Mk. 8/36 Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und
                       nähme an seiner Seele Schaden?

400) Mt. 11-728 Jesus Christus spricht: Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und
                             beladen seid; ich will euch erquicken.

401) Joh. 12/46 Jesus spricht: Ich bin in die Welt gekommen als ein Licht,damkt, wer an
                           mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.

402) Apg. 4/12 In keinem anderen ist das Heil, ist auch kein anderer Name unter dem
                       Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden.

403) 2. Tim. 1/12 Ich weiß, an wen ich glaube und bin gewiss, er kann mich bewahren,
                               was mir anvertraut ist.

404 )Apg. 2/25+28 Ich habe den Herrn immer vor Augen. Er steht mir zur Seite., darum
         fühle ich mich sicher. Er hat mir den Weg zum Leben gezeigt. In seiner Nähe
           bin ich froh und glücklich.

405) Röm. 11/13 Von ihm und durch ihm und zu ihm sind alle Dinge. Ihm sei Ehre in
                                       Ewigkeit.

406) 2. Kor. 3/12 Weil wir nun solche Hoffnung haben, sind wir voll großer Zuversicht.

407) Joh. 12/24 Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein.
                         Wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.


Mehr zur Taufe:   www.bayern-evangelisch.de/taufe.htm

[Christuskirche] [Aktuelles] [Gottesdienste] [Gruppen] [Leute] [Konfirmanden] [Service] [Diakonie] [Taufe] [Trauung] [Beerdigung] [Unsere Kirche] [Kindergarten] [Gemeindebrief] [Fotogalerie] [Links] [Cont@ct] [Archiv]