Aktuelles
Christuskirche_Logo_invert0202
Schriftzug_s206

               Konfirmandenunterricht

Am 8. Mai 2016 wurden bei uns 7 Konfirmanden eingesegnet.
Konfirmanden 2015  (web)02














Ein neuer Kurs hat im Juli begonnen.
Dazu waren alle Jugendlichen eingeladen, die jetzt 12 oder 13 Jahre alt sind, oder im kommenden Schuljahr mindestens die 7. Klasse besuchen.
Bis 2013 wurden in der Christuskirche die 12-jährigen konfirmiert.


              
Wofür steht Konfirmation? Was beinhaltet sie?
       Hier haben wir ein paar Fakten über die Konfirmation für dich zusammengestellt:

           Was sollst du mitbringen?

Ungeachtet ob du an Gott glaubst oder zweifelst bist du willkommen. Hauptsache, du bist neugierig auf den christlichen Glauben und du willst dabei sein und ihn ausprobieren!

Freiwillig.
Niemand kann dich zwingen mitzumachen. Die Konfirmation ist eine freiwillige Sache dort, wo du und dein Leben wichtig sind. Du selbst bist es, der sich entscheidet dabei zu sein.
Muss man
getauft sein?
Zur Anmeldung musst du nicht getauft sein. Aber um konfirmiert zu werden, musst du getauft sein, weil Konfirmation die Bestätigung deiner Taufe ist. Bist du nicht getauft, kannst du es bleiben bis vor dem Konfirmationsgottesdienst.

        
Was erwartet Dich in Deiner Konfirmandenzeit?
Was interessiert Dich?
Du willst natürlich mehr wissen über Jesus und den christlichen Glauben. Und du wirst nachdenken über die großen Lebensfragen: Wozu gibt es Böses? Warum Einsamkeit? Was passiert nach dem Tod? Welche Ansichten gibt es über das Leben?
Was geschieht im Konfirmandenunterricht?
Er findet in einer kleineren oder größeren Gruppe statt. Die Gruppe trifft sich regelmäßig. Konfirmandenunterricht baut auf auf Gespräch und Diskussion. Man kann auch inhaltlich malen und gestalten, singen und musizieren. Spielen ist auch wichtig, ebenso wichtig sind die Gottesdienste.
Die Konfirmandenzeit gestaltet sich sehr abwechslungsreich außerhalb und innerhalb der Gemeinde, aber der Kern ist der gleiche. Alles wird mit dem Konfirmationsgottesdienst abgeschlossen.
Du wirst manches in der
Gemeinde kennenlernen.
Konfi_10_Kirche_Stühle_38403Deine Kirche.
Möglicherweise wie die Konfis von 2010
von Grund und Boden an.
Konfi_10_Kirche_Kanzel_38402Oder wie das ist,
wenn Du vor einer
Menge Zuhörer
an der Kanzel
aus der
Bibel vorliest.




Vielleicht dass Du auch eine
Einrichtung der Diakonie
kennenlernst,
Eine Konfirmandin von 2008 erzählt:
Wir  besuchten am 2. April 2008 das Diakonische Werk.
Irene Richter vom kirchlichen Sozialdienst führte uns durch einen sog. “Handicap-Parcours“.
Auf spielerische Weise konnten wir einmal ausprobieren, was es heißt:
Blind zu sein und sich führen lassen müssen / im Rollstuhl eine Tür zu öffnen und zu schließen / nicht sprechen zu können, aber etwas erklären zu müssen / einer Verwirrten etwas erklären zu wollen / Pflegebedürftigen etwas zu trinken zu geben / einer Schwerhörigen etwas verständlich machen zu wollen/ lange Zeit in der gleichen Lage liegen zu müssen.
Irene Richter erzählte uns zum Schluss noch ein Gleichnis, wie Menschen aufeinander an-
gewiesen sind, nur so können sie gemeinsam leben.

Dieser “Parcours” war beeindruckend und so manches Lachen über die Tollpatschigkeit eines anderen  blieb einigen im Hals stecken, als sie später sich genauso schwer taten.
Konfi_08_Diakonie_Rollstuhl_253Konfi_08_Diakonie_schwerhörig_307Konfi_08_Diakonie_blind_369Konfi_08_Diakonie_trinken_253 









Du wirst auch mit Deinen Mitkonfirmanden/innen einen Gottesdienst selber gestalten:

Konfi_08_Vorstellung_Brot_307
Eine Gruppe von 2008 hat
sich Gedanken gemacht,
zum Thema:
“Jesus sagt: Ich bin das Brot
des Lebens”






Als mit das Tollste der Konfirmandenzeit wird meist die Freizeit bezeichnet, die alle mitmachen sollen.

 Konfirmanden_08_Freizeit_Spiele 1















Konfirmation ist Bestätigung und Fortsetzung deiner Taufe.
Alle Menschen sind in Gottes Augen wertvoll. Konfirmation ist eine Weise, das zu bestätigen.

                     Konfirmationsgottesdienst.
Klarer Höhepunkt ist die Konfirmation selbst vorne am Altar.
Die Kirche ist voll von Menschen, die mit dir und deinen Freunden feiern.
Der Konfirmationsgottesdienst ist der Abschluss der Konfirmandenzeit,
nicht aber des Lebens in der Gemeinde.
Konfirmanden 15_801


Für das Verständnis unseres Konfirmandenunterrichts ist auch folgender
Beschluss des Kirchenvorstands wichtig:

                                                 Abendmahl für Kinder
In mehreren Sitzungen befasste sich der Kirchenvorstand mit dieser Frage.
Dabei ging es darum, allgemeine Richtlinien für die Abendmahlspraxis in unserer Gemeinde
zu finden. Ein Elternabend im Januar verfolgte ebenfalls dieses Ziel. In der Februarsitzung
fasste der Kirchenvorstand nun folgenden Beschluss:
Grundsätzlich dürfen Kinder in etwa ab dem Grundschulalter am Abendmahl teilnehmen.
Die Entscheidung und Vorbereitung dazu liegt in der Verantwortung der Eltern.
Sie sollten auch nicht alleine, sondern in Begleitung von Eltern oder
älteren Geschwistern zum Abendmahl gehen.
Zugleich bleibt die Möglichkeit der Kindersegnung bestehen.
Wenn Kinder den Kindersegen bekommen, sollen sie sich vor die Eltern stellen;
bekommen sie das Abendmahl, dann stehen sie in der Reihe mit den Eltern.
Die Entscheidung Segen - Abendmahl ist keine endgültige, sondern soll jedes Mal
neu getroffen werden.
Es liegt an den Eltern, dass sie sich darüber informieren, ob das Abendmahl mit Wein oder Saft
gefeiert wird
(„Kontakte“, kirchlicher Anzeiger in der Zeitung, Schaukasten, Ansage im Gottesdienst).
Wenn ein Kind möglichst keinen Wein bekommen soll,
besteht die Möglichkeit, nur die Hostie zu nehmen
oder die Hostie leicht einzutauchen - was für Erwachsene ebenso gilt...
rn stellen; bekommen sie das Abendmahl, dann stehenie in der Reihe mit denonfirmanden ist auch da  

[Christuskirche] [Aktuelles] [Gottesdienste] [Gruppen] [Leute] [Konfirmanden] [Konfirmandenunterricht] [Konfirmanden 2013] [Konfirmanden 2012] [Konfirmanden 2011] [Konfirmanden 2010] [Konfirmanden 2009] [Konfirmanden 2008] [Service] [Unsere Kirche] [Kindergarten] [Gemeindebrief] [Fotogalerie] [Links] [Cont@ct] [Archiv]