Aktuelles
Christuskirche_Logo_invert0202
Schriftzug_s206

Konfirmandenbegleitung durch Ehrenamtliche

Im Konfirmandenjahrgang 2010 / 2011 begleiten die Konfirmanden folgende Mitarbeiter/innen aus der Gemeinde:                                                        

Michaela Kiebler

Kiebler_Michaela_367

Claudia Löhle

Löhle Claudia158
Zettler Martina_274 KV_2008 Honold05

 Martina Zettler       und     Georg Honold

Tanja  Aberle

Marion Turbacs

KV_2001 Marion_15_08.Kopf277
Konfi-Betreuer_2011_650

In den einzelnen Gruppen haben die Konfirmanden/innen
Konfirmandengruppe Jörg369die Gelegenheit auch sehr persönliche Dinge anzusprechen.

Konfirmandenbetreuung_Tanja_09_58902
Und natürlich wird gerne über “Gott und die Welt” diskutiert.

Die Grundidee
der Konfirmandenbegleitung war, eine lebendige Verbindung zwischen Gemeinde und Konfirmanden und Konfirmandinnen aufzubauen.
Die Konfirmandenbetreuung hat sich zum Ziel gesetzt,
eine Alternative einzugehen, indem sie den schulischen Faden nicht weiterspinnt,
sondern sich des Jugendlichen mit seinen Interessen und Meinungen annimmt.

Die Auseinandersetzung mit Erfahrungen und Standpunkten
gibt neue Denkanstöße und hilft teilweise mit dem Alltag und seinen Problemen
besser fertig zu werden, auch seinen Glauben neu zu überdenken,
um vielleicht bei der Konfirmation zu einem bewussteren "Ja" zu kommen.

Wir Konfirmandenbegleiter wollen den Konfirmanden Mut zum Leben und Glauben machen.

Wir treffen uns in abgesprochenen Zeitabständen - in festgelegten Kleingruppen - zusätzlich zum Konfirmandenunterricht.
Die Konfirmandenbegleiter gestalten das Zusammenkommen individuell.
Dabei legen wir in der Programmgestaltung Wert auf Abwechslung
- sei es Kochen oder Backen, Spielen, das Diskutieren über biblische Themen
bzw. persönliche und gesellschaftliche Probleme.

Auf mehreren Elternabenden oder -nachmittagen kommen wir mit den Familien in Kontakt.

Die Gruppen bereiten den Vorstellungsgottesdienst vor.
Der Themenbereich wird zwischen Betreuern und Pfarrer abgesprochen
(z.B. Abschnitte aus dem "Vater unser", Glaubensbekenntnis, Gleichnisse usw.).
Die Gestaltung der einzelnen Beiträge bleibt den Gruppen überlassen
(z.B. Sketche, Bildbetrachtungen, Schattenspiele usw.).

                                             Erfahrungswerte
Es hat sich gezeigt, dass sich Jugendliche sehr gern in privater Atmosphäre treffen
und nicht nur in den Räumen des Gemeindezentrums.

Wichtig ist, dass wir die Jugendlichen ernst nehmen und mit ihnen
einen geschlossenen Kreis bilden.

Für uns ist es schön zu erleben, wie gegenseitiges Vertrauen wächst,
was auch noch Jahre nach der Konfirmation weiterwirkt. .

[nach: Gemeinsam glauben - Ehrenamtliche in der Konfirmandenarbeit, Heilsbronn 1993
(Bruno & Christine Ollech / Hannelore & Kurt Dzienziol)
]

[Christuskirche] [Aktuelles] [Gottesdienste] [Gruppen] [Leute] [Konfirmanden] [Konfirmanden 2012] [Konfirmanden 2011] [Konfirmanden 2010] [Konfirmanden 2009] [Konfirmanden 2008] [Konfirmandenunterricht] [Konfirmandenbegleitung] [Service] [Unsere Kirche] [Kindergarten] [Gemeindebrief] [Fotogalerie] [Links] [Cont@ct] [Archiv]